AppNachhaltigkeitÖkostromSponsoredStromVattenfall

Wir und der Ökostrom: Eine Liebe, die jetzt beginnen muss!

Wir sind die Generation Nachhaltigkeit. Nur beim Stromanbieter ist uns das offenbar nicht so wichtig. Schluss damit!

[SPONSORED]

Ökostrom, also Strom, der nicht aus Kernenergie oder fossilen Energieträgern, sondern aus umweltfreundlichen erneuerbaren Energien stammt, sollte für unsere Generation mittlerweile kein Novum mehr sein. Sind wir doch stets bemüht, unseren Lebensstil möglichst nachhaltig zu gestalten. Wäre es doch bloß nicht so kompliziert. Denn – Ehrlichkeit muss sein – sind wir am Monatsende mal wieder knapp bei Kasse, kaufen wir auch gerne mal die gespritzten Gen-Tomaten aus Spanien, sind wir betrunken, essen wir den Massentierhaltungs-Big Mac ganz ohne schlechtes Gewissen und ist es gerade besonders günstig, schrecken wir auch nicht vor dem Inlandsflug MUC-TXL zurück. 

“Was soll’s…“, denken wir: “Die Welt können wir eh nicht retten.“ Genau das passiert leider auch viel zu oft beim Thema Elektrizität: Zwischen dem dritten WG-Zimmer und der vierten unbezahlten Stromrechnung bleiben die großen Gedanken über Nachhaltigkeit und unnötige Kosten auf der Strecke. Aber wenn doch sowieso der Brief mit der Strompreiserhöhung nach Hause flattert wie es aktuell ja häufig geschieht – wieso nicht gleich nach Alternativen schauen? Kleiner Tipp: Jetzt schon mal zum Smartphone greifen und die ENPURE App (im App Store für iOS und Android) von Vattenfall herunterladen. 

Manchmal ist alles ganz einfach…

 

Was, wenn es eine Lösung gibt? Eine Lösung, die nicht nur ein kleines bisschen die Welt rettet, sondern auch noch unser Leben einfacher macht. Was dann? Stell‘ dir vor, du kannst deine nachhaltige Stromversorgung aus der Hosentasche heraus regeln. Wie jetzt? Hosentasche? Ja, genau! Vattenfall hat einen Schritt weiter gedacht und ein System entwickelt, mit dem wir, die sowieso alles mit dem Smartphone regeln, die volle Kontrolle über ihre Stromversorgung übernehmen können. Keine ungeöffneten Briefe in verstaubten Ecken, keine verlorenen Abrechnungen und, ja wirklich, der kinderleichte Überblick von Verbrauch und Kosten in einer App – ENPURE macht es möglich.

“Alles klar“, denken wir: “Aber wieso soll ich mich groß um den Stromanbieter kümmern, wenn ich so oder so nächstes Jahr nach Berlin ziehe?“ Auch daran passt sich die ENPURE App an, denn du musst nur sagen, wann und wohin. Die App regelt den Rest. 

Die Zukunft der Stromversorgung

 

Sogar der mobile Geldbeutel unser Generation – Pay Pal – kann mit ENPURE genutzt werden, denn die Rechnung kommt papierlos. Die App ist also ein Konzept, das die Stromversorgung in Deutschlands Wohnungen und WGs revolutionieren kann: Fair. Smart. Papierlos. Und ziehen wir dann doch irgendwann alle mit Kind und Kegel aufs Land, ist das Umziehen des Vertrags ganz einfach: ENPURE macht es möglich. Kleines Goodie obendrauf: Wer bis 31.12. zu ENPURE wechselt, bekommt einen Monat gratis Strom.

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: Vattenfall

Kommentare

  1. Entschuldigt mal, Vattenfall und Ökostrom, das kann nicht wirklich in einem Satz stehen. Diese Werbung surft auf der Hipster-Welle, aber dahinter steht ein riesiger Stromkonzern, der mit Atom- und Kohleenergie Geld macht. Durch die Gründung von Tochtergesellschaften werden scheinbare „grüne“ Firmen geschaffen, ihr investiert aber weiterhin in Atom- und Kohleenenergie. Alternativen sind deutsche Stomanbieter wie NaturStrom, Ökostrom, Lichtblick. Guckt mal hier: https://utopia.de/0/produktguide/energie-479/die-besten-oekostrom-anbieter

    Florenz / Antworten

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren