BilderBücherBuchhandlungFrankreichHumorInstagramKunstListe

Buchhändler posieren mit großartigen Buchcovern und fotografieren sich anschließend für Instagram

Der Buchhandlungsalltag ist trocken und langweilig? Nope! Wie man zwischen Buchdruck und Poesie Spaß haben kann, zeigen uns ein paar Franzosen auf Instagram.

Eine kleine Reise in den Westen Frankreichs, genauer gesagt nach Bordeaux: Dort befindet sich die Librairie Mollat, eine klassische Buchhandlung wie der Hugendubel oder Weltbild bei uns in Good old Dschörmani. Leseratten und Literaturfreunde finden dort ein gut sortiertes Angebot verschiedenster Bücher, Comics, Magazine und und und … Die Mitarbeiter der Bücherei verbringen dagegen meistens einen ziemlich normalen Alltag als Verkaufskraft, Ratgeber oder gut gelaunte, physisch anwesende Person hinter der Theke.

 

Wenn die Bücherei zum Kunstatelier wird

 

So weit, so gut. Der Alltag von den Mitarbeitern in der Bücherei würde an und für sich nicht so große Aufmerksamkeit erregen. Aber dafür haben die Mitarbeiter nun eigenständig gesorgt: Auf ihrem Instagram-Account zeigen die Franzosen Bilder von Buchcovern, die einfach wie gemacht sind für kuriose Nachstellungen mit Kunden oder auch mit den Mitarbeitern unter sich. Vom sinnlichen Biss in den Apfel über ein Queen-Double bis hin zu ästhetischen Schnauzbartträgern ist einiges dabei, was die Gemüter erheitert. Manch ein Künstler würde da vor Neid wohl erblassen! Der Kanal auf Instagram hat damit mittlerweile schon über 21 000 Follower, die sich über einige lustige Bildchen aus einer (etwas anderen) französischen Bücherei freuen dürfen. C’est très jolie, mes amis!

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren