2016Gen-YJugendJugendwortLangenscheidtListeSlangSprache

Die 10 besseren Anwärter für das Jugendwort 2016

„Swagphone“ oder „Mailden“ sind Anwärter für das Jugendwort 2016. Das Problem: Diese Wörter kennt keine Sau.

Nach Hartzen, Yolo und “Läuft bei dir”, muss auch 2016 wieder ein Wort der Jugend her. Uns drängt sich, wie jedes Jahr, die Frage auf, welche Menschen da eigentlich die Vorschläge bei Langescheidt einreichen, denn die meisten Wörter kennt die angesprochene Generation selbst nicht mal. „Analog-Spam“ ist zwar definitiv eine witzige Bezeichnung für die nervigen Werbeanzeigen per Post, aber zum gängigen Sprachgebrauch der Jugend gehört dieses Wort sicher nicht. Unter den Vorschlägen ist auch eine Weiterentwicklung des Jugendwortes „Swag“ aus dem Jahr 2011 zu finden: „“Swaggernaut“, soll eine extrem lässige Sau betiteln – ganz schön kreativ, die Erfinder dieser Neologismen.

 

Das echte Vokabular der Gen-Y

 

Langenscheidt macht uns zwar auf neues Vokabular aufmerksam, mit der Realität hat das aber eher wenig zu tun – oder benutzt ihr das Wort „Hopfensmoothie“? Eben. Man sehnt sich beinahe die Zeiten der Babos und Alpha-Kevins herbei. Welche Wörter unseren Wortschatz zurzeit wirklich bestimmen, seht ihr hier. Auch wenn wir uns gerade überlegen, uns das Wort „Banalverkehr“ vielleicht doch von Langenscheidt zu klauen.


  • 1

    Goals

    Egal ob #lifegoals, #relationshipgoals oder einfach nur #goals – wir lieben diesen Hashtag .Früher hatte man noch Ziele. Aber das klingt scheinbar einfach nicht weltoffen und wortgewandt genug.

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren