BilderEssenInstagramKinderKindheitKunstSamantha Lee

Foodporn mal süß: Mit dem Essen spielt man doch!

Samantha Lee wollte ihrer Tochter eigentlich nur zeigen, wie geil gesundes Essen ist – und baute es in Form von Tieren und Promis. Wir sind begeistert!

Samantha Lee lebt und arbeitet in Malaysia. 2008 versuchte sie, ihrer Tochter beizubringen selbstständig und gesund zu essen. So legte sie fantasievoll Bohnen, Reis und Co. nach Kindheitshelden ihrer Tochter oder Tieren nach. Drei Jahre später fing sie an, ihr kunstvoll gestaltetes Essen bei Instagram zu posten. Fast 1.000 Beiträge und 719.000 Abonnenten später gibt es fast täglich neue essbare Kunst von ihr zu sehen.

 

Pokémon, Wonderwoman und Nemo mit Äpfeln, Käse oder Brot

 

Mit den einfachsten Lebensmitteln schafft Samantha kleine Kunstwerke. Sie hat es noch nie gutgeheißen, Nahrung wegzuschmeißen – stattdessen verwertet sie sie einfach neu. Das Internet dreht durch – bei Buzzfeed, Daily Mail UK, Huffington Post, InStyle, Yahoo, im People Magazine, bei Samsung, Mastercard USA und von der Turkish Airline wurden ihre Arbeiten bereits veröffentlicht. Und jetzt bei uns der schönste Beweis, dass man mit dem Essen eben doch spielen darf:

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren