BilderBootyHinternIntagramMiss MartiniModelPoTrend

Bilder: Ist Popo zeigen der neue Punk?

Dieses Model POsiert im wahrsten Sinne – auf so gut wie jedem Foto präsentiert sie ihren Wertesten. Ist der Popo jetzt Punk oder nur Selbstdarstellung?

Punk ist das wohl nicht – höchstens Astronomie. Die Erde dreht sich um die Sonne, der Mond um die Erde und wir drehen uns um einen ganz anderen runden Planeten – den Po. Denn der Po-Hype ist groß – die Popos dazu noch größer. Kim Kardashian ist die absolute Königin der Hinterteile, dicht gefolgt von Beyonce und J-Lo. Und Instagram zieht nach – knackige Pobacken, wohin das Auge reicht. Die Fotopose von hinten ist momentan die womöglich beliebteste überhaupt. Der kleine Pfirsich unter den Emojis steht schon lange nicht mehr für Obst und dünn sein spielt plötzlich keine Rolle mehr, jetzt gilt es, einen imPOsanten Hintern zu haben. Die neue Challenge ist es, den Po zu übernatürlicher Größe heranzuzüchten. Wenn die Hose nicht mehr passt und die Hüften doppelt so breit wie die Taille ist, dann ist alles POsitiv.

 

Eine Frau – zwei Pobacken

 

POblematisch wird das Ganze, wenn frau sich fast ausschließlich über ihr Gesäß definiert – so wie diese Instagrammerin, die sich selbst Miss Martini nennt. Wer über ihr Profil stolpert, wird sich wundern –  das amerikanische Model lässt ausschließlich POfessionelle und Amateur-Fotografen ihren Hintern ablichten. An den absurdesten Orten und in den absurdesten Posen geht es darum, das Hinterteil ins Rampenlicht zu rücken. Aber nicht nur für den Fotoeffekt, Miss Martini lässt auch gerne mal in Videos die Hosen runter. Heißer als die POlizei erlaubt? Nicht nur. Das Highlight (oder der absolute Untergang, je nachdem) ist, als Miss Martini vor laufender Kamera einen fahren lässt. Und das leider nicht nur einmal.

 

Honey! Come home, It's getting dark now.🌅

A photo posted by Miss Martini🍸 (@martini_artnugan) on

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren