BundesregierungDeutschlandKanzlerMartin SchulzMerkelParteiPolitikSPD

10 Gründe, warum wir Martin Schulz dringend als Kanzler brauchen

Er gilt als Hoffnungsträger der Sozialdemokraten – Martin „The Schulz“. Warum er auch als Neuling der Innenpolitik gute Chancen auf einen Sieg hat:

Momentan ist er das Gesprächsthema Nummer 1, denn vergangene Woche wurde endlich bekannt gemacht, was viele schon seit November hoffen: Martin Schulz ist der offizielle Kanzlerkandidat der SPD. Doch was ist seine Agenda, woher kommt er und was macht ihn aus? Hat Martin Schulz ernsthafte Chancen im Rennen um das Kanzleramt?

 

Zeit für Gerechtigkeit – seine Agenda gegen den Hass

 

Der ehemalige EU-Parlamentspräsident war in Deutschland bisher kaum bekannt. Doch langsam kommen immer mehr Informationen ans Tageslicht. Auch wenn bisher keine offizielle Agenda des Kandidaten bekannt ist, hat er schon viele Wähler auf seine Seite gezogen. „Zeit für Gerechtigkeit“ – Mit diesem Slogan will er gegen den momentan herrschenden Hass, sei es gegen Geflüchtete, Homosexuelle oder andere Minderheiten, nun ankämpfen. Auch Europa ist logischerweise ein großes Thema für Schulz. Gerade aufgrund des Machtwechsels in den USA soll Europa als Einheit gegen Hass und Rassismus stehen. Ob ihm das gelingen wird, kann zu diesem Zeitpunkt niemand sagen.

Trotzdem gibt es einige gute Gründe, weshalb Schulz eine tatsächliche Chance gegen Angela Merkel hat.

  • 1

    Seine Glaubwürdigeit

    Immer wieder hat Schulz bewiesen, dass er bei wichtigen Themen nicht zögert, seine Meinung zu sagen. Bei der Böhmermann-Affäre ergriff er eine starke Position. „Er ist ein Mann klarer Worte. Er versteht aber auch klare Worte. Und hier muss man sagen: Lieber Herr Erdogan, Sie sind einen Schritt zu weit gegangen. So nicht“, sagte er der Bild am Sonntag in einem Interview. Auch nach dem Putsch in der Türkei schaffte es Schulz, klare Aussagen zu treffen und vor einem „Ein-Mann-Staat“ zu warnen.

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren