Generation-YHandyKlassikerLifestyleNostalgieTechnik

Nokia 3310: Das Handy deiner Kindheit ist wieder da!

Juhu! Nokia will bald einen Klassiker auf den Markt bringen: das legendäre Nokia 3310. Nostalgie-Alarm!

Mein erstes Handy habe ich in der fünften Klasse bekommen. Es war blau, hatte silberne Tasten (Tasten!) und es bestand nur zu einem Drittel aus Display, war dafür aber weitaus dicker als heutige Smartphones. Mit dem sollte ich im Notfall zuhause anrufen. Wahrscheinlich hätte ich im Notfall aber auch einfach mein Handy auf Gefahren wie tollwütige Hunde oder herannahende Busse werfen können und mir wäre nichts passiert. Legenden ranken sich um dieses Teil: das Nokia 3310. Es ist der Chuck Norris der Telephone. Nokia vs. Erde: Wahrscheinlich würde eher das Nokia überleben. Zumindest wenn es mit Lichtgeschwindigkeit auf den Planeten zufliegen würde, innerhalb des Bruchteils einer Sekunde wäre die Erde durchlöchert und das Handy in Ordnung. Behauptet zumindest ein Typ aus dem Internet und seine Rechnung klingt ziemlich plausibel.
Das heißt dann wohl auch, dass meine Freunde und ich wohl Riesenglück hatten, dass wir den heutigen Tag noch erleben. Wenn wir uns im Schullandheim gestritten haben, sind die Handys zwar durchs Zimmer geflogen, aber meistens an der Wand gelandet und nicht am Kopf eines anderen.

 

Wer will Snake spielen?

 

Gut möglich, dass das Nokia auch der Grund des Streits war. Denn neben seiner Unsterblichkeit ist es für einen weiteren Punkt bekannt: das Spiel „Snake“. Und da ich das Nokia nie gebraucht habe, um mich gegen Gefahren zu verteidigen, habe ich lieber eine Pixelschlange Pixel fressen lassen. Trotz miserabler Grafik hatte ich den Spaß meines Lebens. Es gibt Snake-Apps auch fürs Smartphone, aber jedes Mal habe ich sie nach fünf Minuten wieder gelöscht. Weil die Farben zu bunt waren, weil es überhaupt Farben gab und die Schlange auch noch ein Gesicht, und abgesehen von dem konnte die App eines unmöglich bieten: die Tasten.

Auf manchen ging teilweise schon die Farbe ab, und dann war die große Frage: war die sieben oder die acht die Taste mit den vier Buchstaben? Aber Tippen dauerte ja eh länger, erst Recht, wenn sich das T9 eingeschaltet hat. Und auch die Auswahl an Smileys war begrenzt. Wo man heute zwischen Einhorn und Aubergine schwankt, musste man sich damals mit den Satzzeichen begnügen. Auch nicht so schlimm ;) Und statt einem Knutschsmiley zur Verabschiedung gab’s damals noch ein HDL.

 

Es ist wieder da!

 

Spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, in irgendwelchen Ecken der untersten Schublade nach deinem alten Nokia zu wühlen. Und beim Anschalten die vertraute Nokia-Melodie zu hören. Falls die Schublade nur das Handy, nicht aber das Ladekabel ausgespuckt hat: keine Panik. Nicht vergessen, dass der Akku des Nokia wochenlang hält.

Für diejenigen, die ihr Exemplar nicht mehr finden oder bedauerlicherweise noch nie eines hatten, ist das übrigens kein Grund zu verzweifeln. Nokia will nämlich noch dieses Jahr eine Neuauflage des 3310ers vorstellen. Gedacht ist das ganze als Notfallhandy, wenn man zum Beispiel eine lange Wandertour macht und dementsprechend keine Steckdosen zur Verfügung hat, um das Handy zu laden. Und um sich gegen Bären zu verteidigen. Und um Snake am Lagerfeuer spielen zu können. Und das Ganze für gerade mal 60 Euro. Wer nicht so lange warten will: auf e-Bay werden original verpackte Nokias zum Teil für 200 Euro verkauft. Aber nach siebzehn Jahren (so lange ist es nämlich schon her, dass das Nokia zum ersten Mal auf den Markt kam) kann man jetzt eigentlich auch noch ein paar Wochen warten.

 

Plus de soucis.. #nokia #3310 #adieu

A post shared by Sikkah💖 (@sikkah) on

Nouveau téléphone!😂 #3310 #snake #vintage #tapas #bordeauxmaville

A post shared by 🌻Sunsofie☀️ (@sunsofie) on

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren