ComputerHackerInternetKameraPrivatsphäreSchutzÜberwachungViren

Laptop is watching you – warum du deine Kamera wirklich abkleben musst

Vorsicht ist besser als Nachsicht. Warum wir lieber zwei Post-its statt nur eines auf die Webcam an unseren Computern kleben sollten.

Der Laptop schafft es tiefer in unsere Privatsphäre als so mancher guter Freund: Er steht neben unserem Bett, auf dem Schreibtisch, Küchentisch, ist im Badezimmer die Jukebox während wir duschen und ist in der Uni an unserer Seite während wir lernen. Er kennt all unsere Fotos, mit ihm planen wir Urlaube, bewerben uns, schreiben Mails an unsere Freunde – die Liste lässt sich lange fortsetzen. Es ist privat, es geht niemanden etwas an, außer uns und unseren Computer. Nur blöd, dass dieser ein kleines Auge hat. Und durch dieses können leider auch andere blicken.

Ammenmärchen denkt ihr? Klar, dachten wir auch. Aber trotzdem haben die meisten unter uns ein Post-it auf der Webcam kleben.

 

FBI Chef und Mark Zuckerberg kleben auch ab

 

Zu Recht, wie sich bestätigt. Denn nicht nur wir als halb wissende Normalverbraucher haben Angst vor der Durchleuchtung. Laut süddeutschezeitung.de kleben auch Menschen wie der FBI Chef James Comey und Mark Zuckerberg ihre Webcams ab. Und wer, außer diesen beiden, sollte so gut über die Gefahren, die von einer Webcam ausgehen, Bescheid wissen? Comey äußerte sich dazu in einer Question and Answer Veranstaltung an einer Universität in Ohio. Er habe das Abkleben der Kamera einem Menschen gleichgetan, der schlauer sei als er selbst, schreibt die Süddeutsche Zeitung. Zuckerberg hingegen gab das Abkleben der Webcam über ein veröffentlichtes Foto aus dem Office preis – er lachend im Vordergrund des Fotos, im Hintergrund der Laptop mit weißem Sticker über der Webcam. Wer den anderen eine Grube gräbt fällt selbst hinein, oder wie war das?

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren