AbenteuerAutoFernwehFilmeFreundschaftListeReiseRoadmovie

11 Roadmovies, nach denen du sofort deinen Rucksack packen willst

Trommle alle Homies zusammen, packt euch auf die Couch und träumt von besseren Zeiten und der ultimativen Freiheit!

Kaum ein Filmgenre wird so sehr mit der absoluten Freiheit des Handelns in Verbindung gebracht wie der Roadmovie. Wenn die Protagonisten eines Films entweder auf Motorrädern durch die USA cruisen oder einmal bis zum großen Ziel trampen, dann wird man als Zuschauer schon echt wehmütig und möchte den Schauspieler am liebsten unmittelbar bei seiner faszinierenden Reise begleiten. Freiheit, Selbstbestimmung und Abenteuerlust, all diese Punkte machen Roadmovies auf jeden Fall absolut sehenswert.

 

Darf es manchmal auch ein bisschen Action sein?

 

Neben den klassischen Roadmovies gibt es im großen Hollywood-Universum auch einige Streifen, welche die Flucht mit dem Auto aufgegriffen haben. Meist sind diese Filme dann ein Mix aus verschiedenen Genres – oft wird dann die Reise von ziemlich krasser Action begleitet, bei der man die weiten Landschaften und das Fernweh, das sich aufstaut, schon fast wieder vergessen hat. Wenn’s dann also kracht, scheppert und explodiert, entwickeln diese Filme dann gerne ihre ganz eigene Dynamik.

Viel Spaß beim Durchklicken der nächsten Filme – bestimmt seid ihr jetzt schon gedanklich dabei, euren nächsten Ausflug zu planen.

 


  • 1

    Thelma & Louise

    Einmal mit seiner besten Freundin dem Alltag entfliehen und ab auf die Straße – eine Traumvorstellung für viele Ladies. Thelma & Louise ist da genau der ideale Roadmovie, um sich vielleicht mal ein bisschen Inspiration abzuholen: Auf der Suche nach Freiheit und Abenteuerlust verschlägt es die beiden reizenden jungen Damen mit ihrem 1966er Ford Thunderbird einmal Richtung Mexiko. Besonderes Schmankerl: Der junge Brad Pitt hat da eine Nebenrolle. Naaa, genug Gründe, sich den Film mal reinzuziehen?

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren