AssiComebackEd HardyGeschmackLookModeSchlecht

Comeback des schlechten Geschmacks: Ed Hardy ist zurück

Totenköpfe mit Glitzer: Das Modelabel Ed Hardy hat so einiges verschandelt. Jetzt gibt es zu allem Überfluss wieder ein Comeback.

Wenn ein Modelabel das Prädikat „höchst umstritten“ verdient hat, dann ist es Ed Hardy. Wir haben die Motive alle noch vor Augen: Diese unsägliche Verschandelung von Totenköpfen mit Rosen, Glitzer und Bling Bling, dieses pseudokünstlerische Logo – es gab viele Gründe, um diese Marke einen großen Bogen zu machen. Ed Hardy, das waren Klamotten für Möchtegern-Street-Fashionistas oder Fishbone für Arme. Kennt ihr noch Dennis von Switch reloaded? DAS Musterbeispiel für die werte Ed Hardy-Kundschaft.
 

 

Als der Assi-Look berühmt wurde

 

Warum wird hier gerade so viel über Ed Hard abgelästert? Nun, die „etwas andere“ Marke, um es mal schonend zu formulieren, wird wieder öfters getragen. Da werden (leider) wieder Erinnerungen wach an die Hochphase des Labels . Es geschah, als der Gründer Christian Audigier in den frühen 2000er Jahren die Rechte an den Motiven des amerikanischen Tattookünstlers Don Ed Hardy erworben hat. Der Siegeszug vom Assi-Look war geboren – ein Motiv hässlicher als das andere, wer sowas ernsthaft getragen hat, der konnte doch nicht klar im Kopf sein. In den letzten Jahren schien Ed Hardy aber wieder von der Bildfläche verschwunden zu sein. War es das jetzt also mit den albernen Klamotten?
 

Ein Revival des schlechten Geschmacks

 

Nope, da müssen wir euch enttäuschen: Die Marke feiert wieder ihr Comeback – diesmal aber unter anderen Vorzeichen. Nach dem Tod des Firmengründers Christian Audigier im Juli 2015 wurde Ed Hardy vom Londoner Modelabel Illustrated People übernommen. Also müssen wir uns wohl oder übel damit abfinden, dass diese Geschmacksverirrung weiterhin in der Welt der Mode zu finden sein wird. Vielleicht können wir uns mit alle mit der Tatsache trösten, dass es schon so einige „Modetrends“ gab, die irgendwann komplett verschwunden sind. Man denke nur mal zurück an die 80er oder frühen 90er (wobei, dann lieber doch wieder Neonfarben als Ed Hardy!)

IPxEdHardy – Online now – end of season sale #illustratedpeople

A post shared by Illustrated People (@illustratedpeople) on

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren