AbiAlbtraumfliegenHorrorSchlafenTraeumeTraumZähne

15 abstruse Träume, die uns alle immer wieder heimsuchen

Nackig vor einer Menschenmenge, die Beine versagen beim Weglaufen, der Sex-Traum mit dem Mathelehrer… gewissen symbolträchtigen Träumen scheinen wir einfach nicht zu entkommen.

Wenn wir schlafen, dann träumen wir. Jede Nacht laufen vor unserem inneren Auge ganze Geschichten ab. Viele Menschen behaupten zwar, sie würden nicht träumen, aber tatsächlich können sie sich oft einfach nicht daran erinnern. Unser Schlaf ist von verschiedenen Phasen geprägt, und nur in der sogenannten REM-Phase träumen wir. REM steht für „Rapid-Eye-Movement“. In dieser Phase sind alle Muskeln komplett entspannt, aber das Gehirn arbeitet fast genau so, als ob man wach wäre. Alle 90 Minuten ist man in dieser Phase – und nur, wenn man dann aufwacht, kann man sich an seine Träume erinnern.

 

Immer wieder die gleichen Träume

 

Manche Träume haben wir nicht nur einmal – einige symbolträchtigen Geschichten kehren immer wieder zu uns zurück. Und manchmal merken wir auch auch, dass wir gar nicht so alleine sind mit dem Quatsch, den wir träumen. Denn auch wenn jeder Traum sehr individuell ist, manchmal ähneln sie sich dann eben doch. Wir haben mal gesammelt und festgestellt, dass wir alle zumindest diese 15 Träume schon mal hatten.

 


  • 1

    Uns fallen die Zähne aus

    Wir fahren mit der Zunge über die Zähne, und auf einmal merken wir, dass ein Zahn ein bisschen locker ist. Und dann macht es schon pling, und der erste liegt auf dem Boden. Der Reihe nach purzeln jetzt plötzlich alle Zähne aus dem Mund – und aus dem Spiegel grinst einem eine zahnlose und irgendwie verzerrte Fratze an. Brrrr, was für eine schreckliche Vorstellung! Und in der Früh beim Zähneputzen sind wir froh, dass wir überhaupt noch was zu Putzen haben.

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren