AppInstagramNackheitNacktbilderNacktfotosPornHubTrickPics

Nacktfotos auf Instagram? Pornhub macht’s möglich!

Wer auf Instagram nackte Tatsachen verbreitet, fliegt. Pornhub hat genug davon – und deshalb eine neue App entwickelt.

Nacktheit ist böse. Brüste will doch keiner sehen, Penisse erst recht nicht. Natürlich ist auch völlig klar, dass Nippel von Männern okay sind, die von Frauen aber nicht. Das finden zumindest soziale Medien wie Instagram oder Facebook. Sobald man nackte Haut aufblitzen sieht, wird das Bild gnadenlos gelöscht. Das findest du unfair? Du hast ein superschönes Bild von dir gemacht, bist erwachsen und findest es absolut in Ordnung, dich so der Welt zu zeigen? Pech gehabt! Wer deinen Körper sehen darf und was unangemessen ist, entscheidet Instagram. Wenn es ganz blöd läuft, kann man auf den Plattformen sogar gesperrt werden, und das will natürlich keiner. Wie soll man sonst der Welt zeigen, welches Essen man gegessen hat, wie viel Spaß man mit Freunden hat oder wo man gerade im Urlaub ist?
 

Nacktfotos für alle

 

Wer trotzdem nicht auf Nacktfotos verzichten will, der musste bis jetzt ganz gefährlich leben und das Risiko eingehen. Wohlgemerkt: bis jetzt. Denn Pornhub will uns helfen, unsere nackten Tatsachen im Internet zu verbreiten. Das ist für eine Pornoseite ein nicht ganz so überraschendes Anliegen, aber wenn es hilft… Das Ganze funktioniert über eine App namens TrickPics. Im Prinzip fungiert die wie Snapchat für Brüste: Statt einem Hundefilter vorm Gesicht, bekommt man jetzt eben Propeller über die Brüste oder eine Aubergine über den Penis. So sieht man dann zwar trotzdem noch nicht alles, aber es ist schon mal mehr, als Instagram normalerweise erlauben würde. Also los, ihr Lieben, packt die Kameras wieder aus!

 

Folge ZEITjUNG auf Facebook, Twitter und Instagram!

Titelbild: Screenshot YouTube

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren